Kein bisschen wahnsinnig

klaen_tributetoinsanity

Das Crusaders’ Coliseum ist weder besonders lustig noch besonders schwierig, dennoch gibt es den besonderen Spaß für den ganzen Raid: Tribute to Insanity. Jetzt möge man meinen, an Bossen nicht zu wipen die nicht besonders schwierig sind, dürfte im direkten Umkehrschluss ebenfalls keine größere Hürde darstellen – das tut es aber eben doch. Auch ohne großartiges Eigenverschulden wipen plötzliche Lag- und Disconnecteskapaden den Raid leider zuverlässiger als es einem lieb wäre, und wenn man dann vollkommen machtlos über die höhere Gewalt die es nicht so gut mit einem meint wieder eine ID in den Sand setzt, kann man letztlich leider nur mit den Schultern zucken und eine weitere Woche auf die nächste Chance warten. Immerhin haben wir es nun endlich geschafft, einen Raid ohne schlimmere Disconnects hinzubekommen, was dann schlussendlich in einem Run mit am Ende 50 noch übrigen Versuchen mündete. Lustiger wird die Instanz dadurch nicht, sonderliche Nerdscreams entlockt das den Mündern ebenso wenig, und obendrein ist “Grand Crusader” definitiv nicht der tollste Titel, den man bisher einheimsen konnte. Was bleibt? Tribute to Immortality (völlig absurd) und hoffentlich nicht mehr allzu viel Zeit bis ICC.

Kein Kommentar
Dezember 2, 2009 in Coliseum, Raids, WotLK

Leave a Reply

Using Gravatars in the comments - get your own and be recognized!

XHTML: These are some of the tags you can use: <a href=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>