KLÄN kleiner Bloodboil

Und das selbst mit Fel Rage! Größentechnisch war uns der kochende Ork einfach um Längen überlegen. Allein Smo bekam schon Minderwertigkeitskomplexe wegen seines “kleinen”. Doch keiner von uns zweifelte daran – die Technik macht den Unterschied, oder zumindest redet man es sich so ein.
So übten wir heute in stetig besser werdenden Versuchen an Gurtogg herum und feilten Stück für Stück an dem was wir salopp als “Taktik” bezeichneten. Grundsätzlich stimmte das Konzept und nur wenige kleine Steine lagen in unserem Weg. Das Tanks grundsätzlich Heilung benötigen und sonstige Spieler grundsätzlich nicht vor dem Mob stehen sollten, aber auch das simple Verteilen auf der Rampe damit der Geysir vielleicht einmal nicht 25 Spieler erwischt oder gar das Abfangen des kochenden Blutes machte zwischenzeitlich kleinere Problemchen.
Wir lösten diese alle souverän
[...]
indem wir Belfega nachinviteten. Da Smollow bereits vollkommen übermüdet war kam einmal mehr unser Firstkillgarant in den Raid und der erste Try überhaupt mit ihm endete in unserem ersten Kill. Alles andere als einen klaren Zusammenhang zu vermuten wäre an dieser Stelle reine Spekulation. Immerhin dürfen wir uns jetzt wieder an die Reliquary of Souls wagen, die uns ja in der Vergangenheit bereits schon äußerst viel Freude bereitet hat.

Kein Kommentar
Oktober 8, 2007 in Black Temple, Raids

Leave a Reply

Using Gravatars in the comments - get your own and be recognized!

XHTML: These are some of the tags you can use: <a href=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>