Häschen in der/m Grube/nlord

Nachdem wir lange Zeit nicht einmal mehr Kaz’rogal legten da wir uns mehr oder weniger auf die gemarterten Seelen im Schwarzen Tempel konzentrieren wollten, machten wir uns gestern einmal mehr ins Hordelager am Berg Hyjal auf und halfen Thrall bei seiner epischen Schlacht gegen die Schergen der brennenden Legion.
Als Kaz’rogal bereits im ersten Versuch des gestrigen Tages ohne einen Verlust unsererseits umfiel, sah es eigentlich so aus, als hätten wir noch mehr als genug Zeit um uns Azgalor, den Grubenlord mit den verheißungsvollen ersten T6 Items, anzuschauen. Daraus wurde dann nichts. Während die Wellen bereits nach kurzer Zeit als relativ einfach abgetan wurden, machte uns unsere eigentliche Spezialität, das Trockenschwimmen, zu schaffen. Grundsätzlich war jegliche erdenkliche Position für Boss, Tank, Heiler, Damage und die restlichen 20 unfähigen Leute ohne Zweifel schlecht und sowieso vollkommen falsch. Das Einfangen der Doomguards funktionierte streckenweise so gut wie Clovis Mikrofon. Der Feuerregen schien unüberwindbar und überhaupt seie es ja unmöglich als normaler Mensch mit oftmals jenseits der 10000HP in vollgebufftem Zustand diese quasi instant-tötende Macht zu überleben.
Somit zogen wir gestern mit guten Trys, aber ohne neue Epics wieder ab. Frisch gestärkt ging es dann heute weiter. Unser Run sollte durch folgende Eigenschaften geprägt sein:

- jeder Spieler verpflichtet sich, innerhalb der 8 Wellen oder aber beim Boss selbst, mindestens einmal zu disconnecten.
- jeder Spieler verpflichtet sich außerdem, grundsätzlich nicht geistig an der Taktikbesprechung teilzunehmen. Heileinteilungen sind anzuzweifeln, auch wenn man diese nicht einmal gehört hat
- jeder Spieler verpflichtet sich weiterhin, die Position des Bosses, der Spieler, und der Blumensträuße im Nachtelflager zu kritisieren

Trotz all dieser Umstände gelang es uns dann doch überragenderweise im zweiten Versuch des Tages, dem Grubenlord seine Grube zu graben und ihn dorthin zu verbannen. Aufgrund übereifriger Eventstarter kam es hinterher sogar noch zu “Rambo 2″ – artigen Stealthmissionen in das von Infernals und sonstigem Gezeugs überrante Hordenlager, um Eraser mit letzter Kraft doch noch seine Handschuhe zuzuweisen. GZ!

Kein Kommentar
September 25, 2007 in Mount Hyjal, Raids

Leave a Reply

Using Gravatars in the comments - get your own and be recognized!

XHTML: These are some of the tags you can use: <a href=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>