Aufstieg und Fall des Great Asspromancers

Es war einmal vor langer langer Zeit auf einem fernen Realm, die Spieler bissen sich noch die Zähne an Kernhunden im geschmolzenen Kern aus, da verabschiedete sich der großartige Aspro von der Nathrezim-Gemeinschaft mit dem festen Vorsatz, zum Addon auf jeden Fall wieder mitzuspielen. Nachdem das bereits Jaaahre her ist und auch BC schon über ein halbes Jahr gespielt wird, hatten wir bereits alle Hoffnung verloren, doch im Auge konnten wir unseren höchsteigenen Augen nicht glauben: Der Asspromancer war wiedererweckt!
Leider stellte sich schnell heraus, dass der verschollen gegangene Sohn sich als wenig gesprächig entpuppte und allgemein ein recht harter Hund geworden war. Oder besser Hündin. Da wir unliebsame Penner grundsätzlich recht dezent aus dem Weg räumen versuchten wir es zunächst mit unserer patentierten Mass-Damage-Massacker-Taktik. Leider erfolglos, da der massive Damage nicht Solarian plättete sondern uns selbst. Taktik umgestellt und schwupps fiel die Gute nach ein paar Versuchen in denen sich schnell zeigte, dass es ja so viel viel besser lief und überhaupt, jedenfalls steht uns jetzt der Weg zu Kael’Spass offen auf den sich in etwa alle schon mehr freuen als Silk sich über sein erstes Epic, ach du.

Kein Kommentar
Juli 21, 2007 in Raids, Tempest Keep

Leave a Reply

Using Gravatars in the comments - get your own and be recognized!

XHTML: These are some of the tags you can use: <a href=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>